Medaillenregen für Nachwuchsschützen

Medaillenregen für Nachwuchsschützen

Medaillenregen für Nachwuchsschützen

Siegerehrung bei den Juniorinnen II mit den Ebersgönser Schützinnen (v. l.) Lena Beul, Kathrin Winter und Emily Wehrum.

Super Tag für die heimischen Nachwuchsschützen aus der Kaderschmiede des Schießsportleistungszentrums Ebersgöns: Mit dem Gewinn von drei Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille bei der Landesmeisterschaft in Frankfurt zeigten die Schützen aus dem nördlichen Wetteraukreis ihre Klasse.

In der Juniorinnenklasse II im Kleinkalibergewehr-Liegendkampf holte das Team Ebersgöns I mit Kathrin Winter (583 Ringe), Lena Beul (583) und Merle Bauke (579) mit 1745 Ringen Gold vor Großenhausen (1735) und Stärklos (1718). Krankheitsbedingt fehlte Melina Gwiazdowski im Team Ebersgöns II.

Ihre Mannschaftskolleginnen Emily Wehrum (581) und Celine Schneider (568) schnitten in der Einzelwertung der Juniorinnenklasse II aber gut ab. Denn dort belegten die Ebersgönserinnen die ersten vier Plätze: Gold ging an Kathrin Winter, Silber an Lena Beul und Bronze an Emily Wehrum, Merle Bauke wurde Vierte, Celine Schneider Neunte.


Beflügelt vom Triumph seiner Trainingskolleginnen holte der Münzenberger Luc Dingerdißen vom SportSchützen Team Wetterau die Goldmedaille in der Juniorenklasse I der olympischen Disziplin Kleinkaliber-Freigewehr.

Luc Dingerdißen wurde mit 1145 Ringen Landesmeister vor seinem Vereinskollegen Marcel Weber (1140). (Foto: stp)